0

Von November bis April

Die Menge an Schnee und wie lange er liegen bleibt schwanken von Jahr zu Jahr. Der erste Schnee fällt normalerweise im Oktober, manchmal aber schon Ende September. Eine dauerhafte Schneedecke wird Ende November erwartet und der April gilt noch als Monat mit Schnee – oft bleibt bis Anfang Mai etwas von ihm liegen.

Sobald der Schnee fällt

Ob Einheimische oder Besucher – sie gleichen sich darin, dass sie gerne das Beste aus dem Schnee machen möchten, wenn er den Boden bedeckt. Wenn Ende November oder im Dezember der Schnee kommt, der liegen bleibt, und es genug davon gibt für Winteraktivitäten, wird Rovaniemi zu einer riesigen weißen Spielwiese.

Schnee und Eis: Baumaterialien

Dank des Überflusses an Schnee in Finnland sind wir Fachleute im Bauen mit Schnee. In Rovaniemi können Sie in einem Schneehotel oder in einem Iglu schlafen, in einer Schneekapelle heiraten, unter fachmännischer Anleitung ein Iglu bauen (und darin schlafen!), in einem Schnee-Restaurant essen, in einer Eisbar etwas trinken gehen, und in Schneeschlössern mit Rutschen und dergleichen spielen. Für weitere Informationen zu Schneebauten in Rovaniemi, lesen Sie bitte hier.

Wenn die Gewässer zufrieren

In Rovaniemi können Sie auf dem Wasser gehen – das heißt auf gefrorenen Wassermassen. Die Gewässer sind im Allgemeinen von Dezember bis März gefroren und liefern weitläufige zusätzliche Fläche für Aktivitäten wie Langlaufen, Eisangeln und Schneescooter-fahren. Es lässt sich jedoch nicht sicher voraussagen, wann das Eis dick genug ist, um Menschen zu tragen, und Besucher sollten besonders vorsichtig sein und Einheimische, die sich auskennen, fragen, bevor sie sich auf das Eis hinauswagen.

Zauberhaft verschneiter Wald

Ein Spaziergang in märchenhaften, von weißen Eiskristallen glitzernden Wäldern, umgeben von verschneiten Bäumen ist, als würde man in eine andere Welt eintreten. In Rovaniemi gibt es gleich außerhalb des Stadtzentrums viele Waldgebiete – zum Beispiel das Freizeitgebiet Ounasvaara mit kreuz und quer verlaufenden Wegen, die ideal sind für kürzere Ausflüge. Eine geführte Schneeschuhwanderung zu machen ist eine tolle Art, um den Zauber der schneebedeckten Wälder zu genießen.

Schnee schafft Ruhe

Schnee hat die unerreichte Fähigkeit, eine friedliche Atmosphäre zu schaffen. Auch im Stadtzentrum von Rovaniemi, ist die allgemeine Stimmung, wenn es schneit, eher ruhig. Wir empfehlen, im knackigen Winter in die Stadt und durch die Stadt zu gehen, und zwischendurch Halt zu machen, um etwas Heißes zu trinken.

Probieren Sie eintauchen ins Eis

Sie möchten über sich selbst hinauswachsen und etwas richtig Finnisches zu unternehmen? Dann ist Winterbaden das Richtige! Es mag angsteinflößend klingen, aber das Gefühl hinterher ist pures Wohlbehagen – Sie werden sich noch nie lebendiger gefühlt haben. Die einheimischen Eisschwimmer haben einen Platz am Ounaskoski Strand, aber für diejenigen, die es zum ersten Mal machen, sind Badegänge unter Anleitung einschließlich Sauna eine sichere Basis.

So viele Arten, so viele Worte

Die Eigenart des Schnees verändert sich mit dem Wetter, und in Rovaniemi können Sie alles haben, vom frischen und weichen Pulverschnee des Winters bis zum nassen, graupelartigen Frühlingsschnee – und die ganze Palette dazwischen. Es gibt tausende verschiedener Arten von Schnee und für jede gibt es im Finnischen ein Wort (und damit zusammenhängende Naturphänomene), Bedeutungen wie „hanki“, „pyry“, „loska“, „puuteri“, „räntä“, „hile“, „viti“ und „tuisku“ sind nur die Spitze des Eisbergs!